BUND Kreisverband Schmalkalden-Meiningen

Suche nach dem Hirschkäfer

30. Mai 2024

Nun bietet der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e. V., Ortsgruppe Römhild, gemeinsam mit dem Kreisverband Schmalkalden-Meiningen zum dritten Mal eine Exkursion an, bei der man bei gutem Wetter und etwas Glück diese Tiere selbst beobachten kann.

Suche nach dem Hirschkäfer
 

Der Hirschkäfer gehört zu den größten und auffälligsten Käferarten in Europa. Fast jeder hat schon von ihm gehört. Nun bietet der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e. V., Ortsgruppe Römhild, gemeinsam mit dem Kreisverband Schmalkalden-Meiningen zum dritten Mal eine Exkursion an, bei der man bei gutem Wetter und etwas Glück diese Tiere selbst beobachten kann.

Die Hirschkäfer verbringen die ersten 3 bis 8 Jahre als Larven im Erdreich, wo sie als Nahrung auf sich zersetzendes Holz vorzugsweise der Eiche angewiesen sind. Dort leben sie in ca. 75 cm. Tiefe. Danach kommen sie als fertiger Käfer hervor, um sich in der Dämmerung der Monate Mai und Juni zu paaren. Nach der Eiablage leben sie nur noch wenige Wochen, aber aus ca. 20 Eiern pro weiblichen Hirschkäfer kann der Lebenszyklus erneut beginnen.

Um die Tiere zu beobachten, können sich Interessierte am Freitag, 14.Juni, am Viehmarkt Römhild um 19 Uhr treffen. Nach einer kleinen Wanderung wird das Biotop aufgesucht und Herr Worliczek von der Ortsgruppe Römhild versucht dann mit einer Mischung von Marmelade und etwas Alkohol die Hirschkäfer anzulocken.

Wer an dieser Exkursion teilnehmen möchte, sollte feste Schuhe und Taschenlampen nicht vergessen. Die Veranstaltung ist auch gut für Kinder geeignet.

Zur Übersicht