BUND Kreisverband Schmalkalden-Meiningen

Hilfe für den Gemeindewald

09. November 2020 | Lebensräume, Naturschutz, Wälder

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Kreisverband Schmalkalden – Meiningen hat im Gemeindewald Untermaßfeld erneut eine Pflanzaktion durchgeführt. An einem sonnigen Herbsttag trafen sich 10 Aktive, um 100 kleine Weißtannen dort in den Boden zu bringen, wo im Sommer der Borkenkäfer eine Lücke im Wald hinterlassen hat. Das Besondere dabei ist laut Revierförster Frank Henkel, dass die kleinen Tannenbäume praktisch aus der Nachbarschaft stammen. „Sie wurden uns freundlicher Weise von der Waldgenossenschaft Obermaßfeld zur Verfügung gestellt, da auf dem dortigen Ziegenberg reichhaltige natürliche Verjüngung dieser Baumart zu finden ist. Der Tannennachwuchs ist somit optimal an Boden und Klima der Werratalregion angepasst und kann in der Zukunft vielleicht die schwächelnde Fichte ersetzen“. Bereits im Frühjahr hatte der BUND ganz in der Nähe Weißtannen gepflanzt, von denen alle den recht trockenen Sommer überlebt haben. Solche Pflanzungen sind sehr aufwändig, weil jedes einzelne kleine Tännchen durch ein Schutzgitter umgeben werden muss. Das Gitter schützt die Bäume vor Rehverbiss.

Der Naturschutzverband unterstützt die Gemeinde Untermaßfeld seit Jahren im Rahmen seiner Möglichkeiten durch ehrenamtliche Aktionen im Kommunalwald.

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb