Ausstellung "Heimat im Wandel"

 

In den letzten 16 Jahren haben sich aufgrund des gesellschaftlichen Umbruchs große Veränderungen vollzogen. Auch im Landkreis Schmalkalden-Meiningen hat manches Stück Heimat ein neues Gesicht bekommen. Landschaften wurden verschandelt oder verschönt. Unsere Heimat sieht im Jahr 2006 anders aus als 1990.

Vor allem in der Kulturlandschaft ist der ungewöhnlich rasche Wandel unübersehbar. Gewerbe- und Wohngebiete drängten auf die Grüne Wiese, immer mehr Straßen zerschnitten unsere Landschaft. Intakte Lebensräume, Wiesen, Äcker und Wälder, mussten neuen Siedlungen und Verkehrswegen weichen.

Die Wende brachte aber auch Veränderungen, von denen unsere Umwelt profitiert:
Die Werra ist wieder lebendiger, Altlasten sind saniert, die ökologische Landwirtschaft hat Einzug gehalten, und der ehemalige Todesstreifen, die deutsch-deutsche Grenze, wurde zum Grünen Band.

„Heimat im Wandel“ ist eine Ausstellung mit Vergleichsfotografien und dokumentiert anhand von Bildpaaren diese Veränderungen.
Dank der finanziellen Förderung durch die Stiftung Meininger Kliniken und der Thüringer Naturstiftung David war es dem Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e. V. (BUND) möglich, die Ausstellungsidee zu verwirklichen.


Die Fotoausstellung Heimat im Wandel" (bestehend aus 12 Tafeln) kann über den Kreisvorstand kostenlos ausgeliehen werden. Eine Terminvereinbarung ist erforderlich.



Ihre Spende hilft.

Suche